September 23

11 Mailchimp-Alternativen

Marketing Tools, E-Mail Marketing, Mautic

0  comments

E-Mail-Marketing ist eines der mächtigsten und wertvollsten Werkzeuge für Unternehmen. Durch E-Mails, die genau auf die Empfänger zugeschnitten sind, führst du sie Schritt für Schritt zum Kauf und machst sie zu glücklichen, loyalen Kunden.

Der Einstieg wird dir allerdings nicht leicht gemacht: Die Anzahl der E-Mail-Marketing-Tools ist unüberschaubar groß. Manche haben attraktive Einstiegsangebote und sind am Anfang kostenlos, werden aber bei steigender Abonnentenzahl schnell teuer. Andere kosten von Beginn an viel Geld. Nicht zuletzt stellt sich die Frage:

Brauchst du ein reines E-Mail-Marketing Tool? Oder ist ein richtiges Marketing-Automation Tool viel besser geeignet, um deine Ziele zu erreichen?

Für Einsteiger hat sich Mailchimp stark etabliert. Ist es aber auch für dich das Gelbe vom Ei? Vor allem wo am 16. Juli das EU/US Privacy-Shield Abkommen von der EU als unwirksam erklärt wurde?

Bei der großen Auswahl den Überblick zu behalten und zu erkennen, ob nicht eine Mailchimp-Alternative besser zu dir passt ist nicht leicht. Aber keine Sorge: Du bist nicht allein. Wir stellen dir verschiedene Tools mit ihren Stärken, Schwächen und insbesondere langfristigen Kosten vor. So kannst du genau die richtige Entscheidung für dich treffen.

Aktuell: das EU/US Privacy-Shield ist ungültig

Die Hauptgrundlage für Datentransfers zwischen der EU und den USA (der sg. Privacy-Shield) wurde vom EuGH für unwirksam erklärt (EuGH, 16.7.2020 – C-311/18 “Schrems II”, Pressemitteilung).

Damit ist es als Firma die ansässig in der EU ist schwierig bis unmöglich Daten DSGVO-konform über ein US Unternehmen/Dienstleister zu verarbeiten.

Das bedeutet, dass du dir ganz genau ansehen musst, ob dein derzeitiges E-Mail-Marketing oder Marketing-Automation Tool für dich weiterhin in Frage kommt! Speziell in Deutschland riskierst du eine Abmahnung durch Konkurrenten, Datenschutzbehörden, Abmahnvereine oder auch durch Kunden/Besucher. Genaue Informationen über das Thema findest du in diesem Beitrag von Dr. Schwenke.

Wenn du hartmut.io als deinen Dienstleister für E-Mail Marketing, Landing-Pages Aufbau, Sales-Funnels, usw. benutzt, kannst du allerdings vollkommen beruhigt deinem normalen Tagesgeschäft nachgehen und musst nichts weiter tun. Denn alle Daten bei hartmut.io werden innerhalb der EU gespeichert und verarbeitet.

Was sind die Vorteile von Mailchimp?

Mailchimp ist nicht ohne Grund eines der bekanntesten E-Mail-Marketing Tools auf dem Markt. Zu den zwei größten Vorteilen gehören das kostenlose Einsteigerpaket und die einfache Bedienung.

Mit dem kostenlosen Plan kannst du bis zu 2.000 Kontakte in deine Empfängerliste aufnehmen und bis zu 10.000 E-Mails pro Monat verschicken. Dafür enthalten die E-Mails den kleinen Werbehinweis auf Mailchimp. Die kostenlose und auch die nächst günstigste Bezahlversion sind jedoch in der Auswahl an Möglichkeiten sehr beschränkt. Für einen einfachen Newsletter sind sie ausreichend, aber selbst eine automatische E-Mail-Serie mit nur 2 E-Mails kannst du so nicht mehr erstellen.

Und auch, wenn die Bedienung relativ einfach und gut strukturiert ist, musst du, wie bei jedem anderen Tool auch, anfangs Zeit investieren, um sie zu lernen.

Weitere Pluspunkte: Abhängig von dem ausgewählten Plan, kannst du einen oder mehrere Mitarbeiter hinzufügen und ihnen unterschiedliche Berechtigungen gewähren. In den zwei teuersten Plänen bietet Mailchimp auch gute Funktionen für Marketing-Automation an: darunter automatische E-Mail-Kampagnen, Verknüpfungen mit anderen Kanälen oder das Bauen von Landing-Pages.

Was sind die Nachteile von Mailchimp?

Mailchimp ist ein solides Tool, das einiges kann. Aber es bringt auch diverse Nachteile mit sich, die du nicht außer Acht lassen solltest:

  • Datenschutz: Die Daten deiner Mailchimp-Abonnenten werden auf US-Servern gespeichert. Mailchimp nimmt zwar am Privacy-Shield-Abkommen teil (das aber am 16. Juli 2020 von der EU für unwirksam erklärt wurde) und bietet zusätzliche Standardschutzklauseln an, aber in der aktuellen rechtlichen Lage bietet dir keines von beiden eine wirkliche rechtliche Sicherheit. Auf der sicheren Seite bist du heutzutage nur, wenn du Abonnenten-Daten innerhalb der EU speicherst.
  • English only: Die Benutzeroberfläche von Mailchimp ist komplett auf Englisch gehalten. Wenn du dich nicht sehr sicher im Englischen fühlst, kann das Erstellen und Einrichten von E-Mails schnell zur Qual werden.
  • Kein Support im kostenlosen Tarif: Wenn Probleme auftauchen, bist du auf dich alleine gestellt – außer, du wählst eines der kostenpflichtigen Pakete.
  • Sehr eingeschränkte Möglichkeiten: Das kostenlose und das nächst günstigste Paket enthält nur wenige Funktionen. In diesen Paketen gibt es:
    • Keine Automatische Kampagnen (beispielsweise für Willkommenmails, E-Mail-Serien oder E-Mail-Funnels)
    • Keine Social-Media Planung
    • Kein Comparative-Reporting: um die Erfolge von verschiedenen E-Mails und Kampagnen miteinander zu vergleichenDynamic-Content: also individuell angepasste Inhalte innerhalb deiner E-Mails
    • kein A/B Testing (im kostenlosen Plan)
    • nur eine kleine Anzahl von Templates (im kostenlosen Plan)
    • keine Integrationen mit Facebook-Chatbots (wie ManyChat oder Chatfuel – diesuper für Lead-Generierungsind ),Push-Notifications,WhatsApp und SMS

Diese Punkte sind gute Gründe, sich nach einer Mailchimp-Alternative umzuschauen.

11 Mailchimp-Alternativen

Gäbe es nur einen E-Mail-Anbieter wäre dein Leben in Sachen E-Mail-Marketing sehr einfach. Du könntest aber dann auch nicht das perfekte Tool für dich und dein Business aussuchen. Eines, dass genau auf deine Bedürfnisse zugeschnitten ist und dich bei deinen Zielen so richtig unterstützt.

Bei der Auswahl solltest du neben den Funktionen und den günstigen Einsteiger-Tarifen auch im Blick behalten, wie sich die Kosten bei wachsender Empfängerzahl entwickeln.

Schließlich soll die Liste deiner Abonnenten ja stetig wachsen, ohne dass plötzlich eine Kostenlawine über dich hereinbricht. In jedem Fall lohnt sich diese Suche nach einer Mailchimp-Alternative, denn es gibt einige gute Tools auf dem Markt.

1. Mautic

Die Marketing-Automation-Lösung Mautic nimmt in dieser Liste eine ganz spezielle Rolle ein, denn sie ist eine Open-Source-Lösung – die erste Open-Marketing-Cloud. Das bedeutet, dass du sie kostenlos downloaden, auf deinem eigenen (oder gemieteten) Server installieren und sehr flexible benutzen kannst. Die Software selbst ist auch für Anfänger sehr einfach zu bedienen.

Die Funktionen von Mautic sind umfassend und decken alle Bereiche ab, die für dein Business und dein Marketing relevant sind:

  • Newsletter-Versand
  • Automatische E-Mail-Kampagnen und Multi-Channel-Kampagnen (die u.a. auch die Nutzung von Marketing-Kanälen, wie Facebook-Messenger, WhatsApp, SMS, Website-Pop-Ups oder Push-Notifications beinhalten)
  • Intuitiver Drag-&Drop Editor
  • E-Mail- & Kampagnen Templates (in der von hartmut.io gemangten Version)
  • Einfache Lead-Generierung über Lead-Formulare
  • Einfache Listen-Segmentierung mit Tags und Kategorien
  • Klares Contact-Management (inkl. Lead-Scoring und mini CRM)
  • Landing-Pages Aufbau
  • A/B-Testing
  • Einfache personalisierung von Inhalten
  • Umfassendes Tracking und Reporting
  • Integration von vielen weiteren Tools und Kanälen (u.a. WordPress, WooCommerce, Facebook…)
  • Social-Media Posting und Scheduling (mit dem hartmut.io Plugin)

Vor- und Nachteil von Mautic ist, dass du selbst für die Installation und Pflege verantwortlich bist. Das gibt dir viele Freiheiten, da als eine Open-Source-Software ist Mautic sehr flexibel und genau an deine eigenen Bedürfnisse anpassbar. Dies kann aber auch etwas einschüchternd sein, wenn du dich technisch nicht sehr wohl fühlst… Aber auch für diesen Fall gibt es großartige Lösungen. Mit Mautic managed by hartmut.io genießt du alle Vorzüge dieses Tools, ohne dir über die technischen Details den Kopf zerbrechen zu müssen:

Managed Mautic

In der von hartmut.io gemangten Mautic Version übernehmen wir die technische Seite, kümmern uns um die Einrichtung mit allen nötigen Einstellungen und behalten die regelmäßigen Updates im Blick.

Mit der Academy wird dir alles nötige Wissen rund um Mautic und Marketing zur Verfügung gestellt. Und bei allen Fragen und Problemen ist der hartmut.io Support für dich da.

Ein weiterer Vorteil: Für hartmut.io Kunden ist das Plugin für Social-Media Postings & Scheduling gleich mit integriert. Und ein weiteres Plugin ermöglicht dir auf Wunsch eine direkte Shopify-Anbindung.

Mit Mautic manged by hartmut.io bist auch im Bezug auf den Datenschutz in der EU rechtlich auf der sicheren Seite.

Alle Daten, werden von uns (als Hoster und Betreiber deiner Mautic-Instanz) innerhalb der EU gespeichert und verwaltet. Und vor allem, alle Daten gehören dir und werden von uns nicht für weitere Zwecke verwendet oder an Dritte weitergegeben!

2. ActiveCampaign

ActiveCampaign ist ein umfangreiches Marketing-Automation Tool und eine vielversprechende Mailchimp-Alternative.

Das Gestalten und Strukturieren von E-Mail-Kampagnen geschieht schnell und einfach per Drag-&-Drop, ohne dass du technisches Wissen benötigst. Auch komplexe Automatisierungen kannst du so umsetzen und ein kleines CRM ist ebenfalls vorhanden.  Darüber hinaus bietet ActiveCampaign die Möglichkeit, 280 Apps zu integrieren, darunter auch WordPress.

Die Benutzeroberfläche kann man zwar auf Deutsch einstellen, aber sowohl der Support, wie auch die Website und die Hilfe-Datenbank gibt es nur auf Englisch.

Abgesehen von einer 14-tägigen Testphase gibt es keine Möglichkeit, ActiveCampaign kostenlos zu nutzen. Der Firmensitz ist in den USA – was mit dem vor kurzem von der EU als unwirksam erklärten Privacy-Shield-Abkommen problematisch ist.

Weitere Nachteile von ActiveCampaign sind, dass du damit keine Landing-Pages, Social-Media-Postings oder Facebook-Ads erstellen kannst.

3. Hubspot

HubSpot ist eine All-In-One Plattform: Inbound-Marketing, CRM, CMS, E-Mail-Marketing, Verwaltung von Social-Media-Kanälen und Vertriebslösung gehören dazu.

Preis und Umfang der Funktionen von Hubspot zeigen, dass sich dieses Tool eher an große Unternehmen richtet.

Die kleinen Tarife sind zwar deutlich günstiger, in ihren Funktionsweisen aber auch sehr verschlankt.

Der Vorteil von Hubspot ist, dass alle Funktionen zusammenkommen und die Tools problemlos miteinander arbeiten. Ebenfalls eine Stärke: Die Customer-Journey kannst du detailliert nachverfolgen.

Ein großer Nachteil von Hubspot sind die hohen Kosten: Schon alleine die Marketing-Automation zu betreiben kostet bei nur 1.000 Kontakten 740€ pro Monat. Weitere Minuspunkte gibt es für die wenig intuitive Bedienung. Auch, wer bereits Erfahrung mit solchen Tools hat, muss sich hier noch einmal gründlich einarbeiten. Stellenweise ist auch das Reporting nicht so detailliert, wie man sich wünschen würde. Im Endeffekt ist Hubspot zwar sehr mächtig, aber definitiv das Gegenteil einer günstigen oder gar kostenlosen Mailchimp-Alternative.

Und: Hubspot speichert seine Daten ebenfalls in den USA oder in weltweit verteilten Rechenzentren. Mit dem für nichtig erklärtem EU/US Privacy-Shield Abkommen ist es aktuell ebenfalls von der Datenschutzsicht problematisch.

4. GetResponse

Auch GetResponse kann mehr, als nur E-Mails verschicken und ist somit eine mögliche Mailchimp-Alternative. Neben der Automatisierung von E-Mails und deines Marketings hilft dieses Tool dir beim Aufbau von Conversion-Funnels, ermöglicht das Aufsetzen von Landing-Pages und stellt dir verschiedene Anmeldeformulare zur Verfügung. Das Listen-Management sortiert automatisch die Empfänger verschiedenen Listen zu.

Durch das enthaltene Tool für Webinare sticht GetResponse zusätzlich aus der Masse der Anbieter heraus.

Die Bedienung ist übersichtlich und setzt keine Vorkenntnisse voraus. Eine weitere Stärke ist, dass GetResponse mit Shutterstock eine Sammlung von Grafiken angelegt hat, auf welche du als Abonnement zugreifen kannst.

Aber es gibt auch Nachteile: Die Benutzeroberfläche ist zwar deutsch, aber nicht gut übersetzt. Zudem stehen einige der Server außerhalb der EU. Preislich befindet sich das Tool im oberen Bereich, wobei du mit dem 2-Jahres-Abonnement zumindest 30% sparen kannst.

5. Mailjet

Mailjet ist ein anfängerfreundliches Newsletter-Tool. Die Benutzeroberfläche ist intuitiv zu bedienen, und das Drag-&-Drop-System macht technisches Vorwissen unnötig.

Attraktiv gerade für kleine Unternehmen ist die Option, diese Mailchimp-Alternative dauerhaft kostenlos zu nutzen. Bereits hier ist eine unbegrenzte Anzahl von Kontakten möglich; einzig die Zahl der versendeten E-Mails ist auf 6.000 pro Monat beschränkt. Auch, wenn das Limit von maximal 200 Mails am Tag schnell ausgereizt ist, eignet sich Mailjet für den Aufbau einer E-Mail-Liste.

Als reines E-Mail-Tool ist Mailjet allerdings in seinen Funktionen sehr eingeschränkt ist, wenn du mehr möchtest als einen bloßen Newsletter zu senden.

Du kannst hier keine Marketing-Kanäle verbinden, Landing-Pages bauen, CRM nutzen oder Social-Media-Postings erstellen.

Dazu kommt, dass Accounts manchmal gesperrt werden, ohne dass der Support die genauen Gründe angibt. Zudem ist der Support selbst noch ausbaufähig. Auch gibt es nur die Möglichkeit eines monatlichen Abonnements und keine Jahresverträge, die in der Regel umgerechnet günstiger sind.

6. Omnisend

Omnisend richtet sich an kleine und mittlere E-Commerce-Seiten und bietet als eine potentielle Mailchimp-Alternative alles an, was du für dein E-Commerce-Marketing benötigst. Wie viele andere Plattformen auch, setzt Omnisend auf eine sehr einfache Bedienung. Die Integration der gängigen E-Commerce-Plattformen wie Shopify, BigCommerce oder WooCommerce funktioniert. Das Aufsetzen deines Newsletters wird durch die vorhandenen Templates erleichtert.

Ein Nachteil ist die Sprache: Wer sich im Englischen nicht sicher fühlt, wird mit Omnisend nicht glücklich werden. Willst du alle Marketing-Automation Funktionen nutzen, wird es zudem recht kostspielig.

7. ClickFunnels

Der Schwerpunkt von diesem All-In-One Funnel-Builder liegt auf dem Erstellen von Landing-Pages und insbesondere dem Aufbau von Sales-Funnels. Dabei setzt das Tool auf eine sehr einfache, visuelle Umsetzung mit Templates, so dass die Gestaltung unkompliziert ist.

Der Vorteil von ClickFunnels ist, dass du hier alle Tools an einem Ort hast, die du für den Aufbau von Funnels brauchst. Fertige Templates machen die Einrichtung einfach. Zudem ist eine Webinar-Funktion enthalten.

Es handelt es sich bei ClickFunnels jedoch nicht um ein E-Mail-Marketing Tool!

Dies zwingt dich, ein weiteres, integrierbares E-Mail-Tool zu nutzen, wodurch auch die Kosten dieses Tools auf dich zukommen. Allerdings unterstützt ClickFunnel nicht alle Anbieter: Klicktipp und CleverReach z.B. lassen sich nicht integrieren.

Um direkt über ClickFunnels E-Mails zu versenden, müsstest du dich selbst mit deinem SMTP-Service verbinden. Da die normalen Privat- oder Firmen-E-Mail-Provider aber nicht für solche Massenversendungen geeignet sind, werden sie schnell geblockt.

Die Auswahl an Templates ist gut, reicht alleine aber auch nicht aus, um funktionierende Funnels aufzubauen. Dieses Tool ist nur so gut wie die Strategie, die du damit umsetzt, und die weiteren Werkzeuge, die du dafür nutzt.

ClickFunnels ist auch nur auf Englisch verfügbar und hat den Firmensitz in den USA.

Preislich kannst du zwischen zwei Tarifen wählen: Dem Standardtarif für 97$ im Monat, der dir 20 Funnel und 100 Seiten ermöglicht, und dem Platinum-Tarif für 297$, mit dem du unbegrenzt Funnel und Seiten erstellen kannst. Insgesamt ist ClickFunnels damit sehr teuer.

8. CleverReach

CleveReach ist ein Newsletter-Tool, das sich inzwischen zum Marktführer in Deutschland gemausert hat. Die deutsche Benutzeroberfläche und ausschließlich in der EU gehosteten Daten macht es zu einer attraktiven Mailchimp-Alternative. Schnittstellen zu E-Commerce und CRM sind natürlich auch dabei. Zusätzlich kannst du Add-Ons buchen und dadurch z.B. einsehen, wie viele deiner E-Mails in den Spam-Ordnern der Empfänger landen.

CleverReach bietet dir eine kostenlose Nutzung an. Allerdings ist diese noch eingeschränkter als bei Mailchimp: Sie enthält nur bis zu 250 Empfänger sowie 1.000 verschickte E-Mails pro Monat. Funktionen wie Automationen, A/B-Tests oder Autoresponder sind in dieser Variante nur eingeschränkt oder gar nicht nutzbar. Wenn du also nach einer kostenlosen Mailchimp-Alternative z.B. für deine WordPress-Seite suchst, bist du hier nicht so gut bedient.

Als reines E-Mail-Tool ist auch CleverReach eingeschränkt in den Funktionen. Auf Multi-Channel-Marketing oder CRM-Features musst du hier verzichten.

9. Convertkit

In diesem E-Mail-Automation-Tool kannst du per Drag-&-Drop die einzelnen Schritte eines Funnels platzieren und verschieben, bis alles passt. Der Einsatz von Triggern und Wenn-/ Dann-Bedingungen ist dabei fester Bestandteil. Zusätzlich bietet Convertkit dir die Möglichkeit, Landing-Pages und Pop-Ups für deine Website zu erstellen. WordPress kannst du natürlich auch problemlos integrieren.

Ein Vorteil ist, dass du auch in den günstigen Tarifen auf alle Funktionen zugreifen kannst. Die Tarifhöhe richtet sich alleine nach der Anzahl deiner Abonnenten, wird aber dadurch recht schnell kostspielig.

Die Templates für E-Mails sind allerdings recht schlicht gehalten. Die benutzeroberfläche ist nur auf English verfügbar und der Firmensitz ist in den USA. Die Auswertungen sind stellenweise eher oberflächlich. Auch als eine umfassende Marketing-Automation-Lösung ist Convertkit nicht geeignet und so nur bedingt eine Mailchimp-Alternative.

10. Klicktipp

Klicktipp ist ein umfangreicheres E-Mail-Marketing Tool. Durch die Möglichkeit, Automation-Campaigns zu erstellen, ist es also eine interessante Mailchimp-Alternative auf deutsch. Automatic-Campaigns mit Wenn-/ Dann-/ Sonst-Bedingungen sind möglich, ebenso die Segmentierung der Kontakte mit Tags. Plattformen wie Digistore24 und WordPress kannst du integrieren. Der Support findet auch auf Deutsch statt (die Wartezeiten auf Rückmeldung sind aber oft sogar länger als 48h).

Ein großer Nachteil sind allerdings die veralteten Templates für E-Mails. Wenn dir das sehr einfache Design nicht ausreicht, musst du wohl über selbst aktiv werden und mit dem HTML-Code rumspielen:

Das Fehlen eines Drag-&-Drop Builders ist nach heutigem Standard ein No-Go.

Klicktipp ist auch kein übergreifendes Marketing-Automation-Tool, da keine Anbindungen an viele andere Kanäle besteht. Es fehlt auch ein Landing-Page-Builder, ein CRM und integriertes Website-Tracking. Außer in der Enterprise-Version, die tatsächlich durch ihre Funktionen überzeugt, ist die Anzahl der Campaigns zudem beschränkt. Die Einrichtung dieser Version ist allerdings kostenpflichtig und die monatlichen Kosten sehr hoch.

11. Sendinblue (ehemaliges Newsetter2Go)

2019 übernahm Sendinblue Newsletter2Go, so dass beide Unternehmen nun als eine Marke auftreten. Newsletter2Go übernimmt den deutschsprachigen Markt, wodurch du von einer deutschen Benutzeroberfläche profitierst.

Newsletter2Go ist ein E-Mail-Automation Tool, das sich auf responsive Templates konzentriert: Deine Mails werden so auch auf Smartphones optimal angezeigt. Die nötigen Funktionen für dein E-Mail-Marketing sind alle vorhanden: Personalisierung durch Wenn-/ Dann-/ Sonst-Bedingungen, A-/B-Tests oder die Einbindung von SMS. Als Mailchimp-Alternative auf deutsch ist Newsletter2Go durch die eingebaute Chat-Funktion zusätzlich interessant.

Du kannst Newsletter2Go unbegrenzt kostenlos testen, wenn du bereit bist auf einige Funktionen zu verzichten und das Logo von Sendinblue in deinen E-Mails zu haben. In diesem kostenlosen Paket hast du keine Begrenzung der Kontakte (allerdings nur für den Versand einfacher E-Mails – der Versand von automatischen E-Mail-Serien ist auf 2000 Kontakte/Monat limktiert), dafür ein tägliches Versandlimit.

Die fehlende Möglichkeit für Social-Media-Posting, und die nicht vorhandene Einbindung des Facebook-Messengers, der Facebook Custom-Audiences und von WhatsApp sind allerdings nachteilig. Willst du mehrere E-Mails versenden, wird es zudem recht schnell kostspielig.

Alternativen zu Mailchimp im direkten Vergleich

coming soon 🙂

Weshalb wir auf Mautic setzen und dieses Tool als Mailchimp-Alternative empfehlen

Auch, wenn es einige verlockende Angebote dort draußen gibt, ist Mautic in unseren Augen die beste Mailchimp-Alternative. Und das liegt nicht nur daran, dass Mautic als ein umfassendes Marketing-Automation Tool alles kann und in sich vereint, was du in deinem Business brauchst.

Als Open-Source-Software unterscheidet Mautic sich deutlich von allen anderen Tools. Anstelle eines geschlossenen, komplexen und meist auch teuren Systems ist es flexibel einsetzbar, leicht zu bedienen und schont dein Budget.

Du bist überzeugt und willst mehr über Mautic erfahren? Oder glaubst du uns noch nicht und willst uns genauer unter die Lupe nehmen? In beiden Fällen abonniere unseren Newsletter und erfahre, wie du konvertierende Landing-Page und weiterführende Marketing-Kampagnen aufbaust!

und hol dir dein Workbook
50 getestete Lead-Magneten.

11 Mailchimp-Alternativen 1

Über den Author

Alex Hammerschmied

Funnelnerd und Designverliebt. Am liebsten trinke ich Tee, baue Salesfunnels, designe Websites und User-Journeys und helfe meinen Freunden, Followern und allen die es wissen wollen dabei, tatsächlich profitable Businesses aufzubauen.

You may also like

Tagging im Marketing – Definition und Praxisbeispiele

Wie du einen Sales-Funnel erstellst, der dir zufriedene Kunden bringt.

Omni-Channel-Marketing: und wie es dein Business stärkt

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind gekennzeichnet.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}